Lesen Sie schnell, denn nichts ist beständiger als der Wandel im Internet!

Anita Berres, dt. Publizistin

Festtagsgrüße 2017

von Heike Arnold (Kommentare: 0)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde,

Neujahrsgebet des Pfarrers zu St. Lamberti / Münster, aus dem Jahre 1882:

"Herr, setze dem Überfluss Grenzen und lass die Grenzen überflüssig werden. Lass die Leute kein falsches Geld machen und auch das Geld keine falschen Leute. Nimm den Ehefrauen das letzte Wort und erinnere die Männer an ihr erstes. Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit und der Wahrheit mehr Freunde. Bessere solche Beamte, Geschäfts- und Arbeitsleute, die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind. Gib den Regierenden ein gutes Deutsch und den Deutschen eine gute Regierung. Herr, sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen - aber nicht sofort!"


In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Familien von Herzen gesegnete Weihnachten und frohe Festtage.

Das Jahr neigt sich zum Ende und es ist Zeit, Danke zu sagen: Aufrichtigen Dank für den großen Einsatz und das gute Miteinander!

Mit den besten Wünschen für das neue Jahr verbinde ich die Bitte um eine weitere gedeihliche Zusammenarbeit.

Herzlichst Ihr/Euer

Jakob Oßner

Zurück

Einen Kommentar schreiben